Gewindeeinsätze und Fließbohrverfahren

Flowdrill Bohrverfahren bohren

Flowdrill:

Das Fließbohren bezeichnet  ein spanloses Verfahren, bei welchem mittels eines Hartmetall-Werkzeug,  zusätzliche Wandstärke aus dem Grundmaterial erzeugt werden kann. Diese lokal erzeugte "extra" Materialstärke kann für ein tragendes Gewinde oder aber auch als Löt-, Schweiß- und Lagerstelle verwendet werden.


Bohrverfahren Treppenbau

Flowdrill Vorteile:

  • Lokale Erhöhung der Wandstärke
  • Ausreichende Gewindelänge
  • Schneller Prozesszyklus
  • Hohe Genauigkeit
  • Hohe Standzeiten
  • Serientauglich
  • Gewindeverbindungen
  • Dichtflächen 
  • Lager- / Gelenkstellen
  • Löt- und Schweißverbindungen